Fai­re Prei­se

Jah­re­lan­ge Erfah­rung

Schnel­ler sofort Ser­vice

Ent­sor­gung direkt aus einer Hand

Moderns­te Arbeits­wei­se und Werk­zeu­ge

Rohr­rei­ni­gung

  • null

    RKT-NRW GmbH Brüg­gen

    ◗ Ser­vice­zei­ten Mo – Fr. 8:00 – 17:00

  • null

    RKT-NRW GmbH Duis­burg

    ◗ Ser­vice­zei­ten Mo – Fr. 8:00 – 17:00

Not­dienst

0 800 203 203 2 (kos­ten­frei) 24 Stun­den Ser­vice
Alle Leis­tun­gen im Über­blick

Alle Leis­tun­gen im Über­blick

RKT-NRW GmbH Überwachungszertifikat Entsorgungsfachbetrieb

RKT-NRW GmbH


Ent­sor­gungs­fach­be­trieb

24 Stun­den Not­dienst

Häu­fig haben wir beim Not­dienst das ers­te Mal Kon­takt zu unse­ren Kun­den, denn neben den regel­mä­ßi­gen War­tun­gen las­sen wir Sie selbst­ver­ständ­lich auch in einem kon­kre­ten Not­fall nicht im Stich. Unser Not­dienst steht an sie­ben Tagen in der Woche 24 Stun­den lang bereit, ist schnell vor Ort und besei­tigt ver­stopf­te Abflüs­se zuver­läs­sig. Dabei erhal­ten Sie eine umfas­sen­de Scha­dens­dia­gno­se und wis­sen immer, wel­che Arbei­ten aus­ge­führt wer­den.

Im Anschluss ist eine umfas­sen­de Inspek­ti­on der Rohr­lei­tun­gen und auch eine Kanal­in­spek­ti­on sinn­voll und zu emp­feh­len. Im Bedarfs­fall kön­nen wir auch eine Dicht­heits­prü­fung des Kanals und eine Kanal­sa­nie­rung durch­füh­ren.

Vie­le neue Kun­den berich­ten uns, dass sie sich scheu­en einen Not­dienst zu kon­tak­tie­ren, denn all­zu häu­fig hört man von schwar­zen Scha­fen in der Bran­che, die über­teu­er­te Rech­nun­gen aus­stel­len. Des­we­gen stel­len unse­re Kun­den uns häu­fig die Fra­ge, wor­an man einen seriö­sen Not­dienst bzw. Rohr­rei­ni­gungs­be­trieb erken­nen kann.

Dirk van Boxmer, Geschäftsleitung RKT-NRW

Dirk van Boxmer, Geschäftsleitung RKT-NRW

DIRK VAN BOXMER

GESCHÄFTSLEITER RKT-NRW

Unse­re Mit­ar­bei­ter sind NRW-weit unter­wegs und bera­ten unse­re Kun­den pro­fes­sio­nell zu allen Fra­gen.

RKT-NRW Büro Duis­burg

Per­sön­lich für Sie erreich­bar:

Mo.-Fr: 08:00 – 17:00Uhr
Kon­takt­for­mu­lar

Kon­takt­for­mu­lar







Tipp: Dar­an erken­nen Sie einen seriö­sen Not­dienst / einen seriö­sen Rohr­rei­ni­gungs­be­trieb

  •  Hat eine kom­plet­te Geschäfts­adres­se direkt bei Ihnen in der Nähe
  • Nut­zen Sie kei­ne Por­ta­le son­dern beauf­tra­gen Sie direkt einen Fach­be­trieb
  • Ver­mei­den Sie Call­cen­ter und ach­ten Sei auf direk­ten Kon­takt zum    Ver­ant­wort­li­chen oder Bau­stel­len­lei­ter

Zuver­läs­si­ge Rohr­rei­ni­gung – Han­deln, bevor das Rohr ver­stopft ist

Einen ver­stopf­ten Abfluss kennt ver­mut­lich jeder. Und eben­so sind auch die viel­fäl­ti­gen, frei erhält­li­chen Mit­tel bekannt, um die­se Ver­stop­fun­gen wie­der zu lösen. Meist ver­schlim­mert eine nicht fach­ge­rech­te Besei­ti­gung einer Ver­stop­fung das Pro­blem aller­dings auf lan­ge Sicht. Denn in den Roh­ren kommt es mit der Zeit zu immer stär­ke­ren Abla­ge­run­gen, die den Durch­mes­ser der Abwas­ser­roh­re soweit min­dern, dass neue Ver­stop­fun­gen vor­pro­gram­miert sind.

Unse­re Mon­teu­re set­zen für die pro­fes­sio­nel­le Rei­ni­gung der Rohr­lei­tun­gen ver­schie­de­ne Tech­ni­ken ein, je nach Situa­ti­on vor Ort. Dabei kom­men unter ande­rem Hoch­druck­ge­rä­te und elek­tro­me­cha­ni­sche Spi­ra­len zum Ein­satz.

Regel­mä­ßi­ge Rohr-Inspek­tio­nen

Jeder Besit­zer eines Gebäu­des soll­te sei­ne Rohr­lei­tun­gen regel­mä­ßig einer Inspek­ti­on unter­zie­hen las­sen. So wird einer Ver­stop­fung vor­ge­beugt, bevor sie akut ent­ste­hen kann. Die ers­ten Warn­zei­chen sind auch für Lai­en leicht zu erken­nen. Schlech­te Gerü­che aus den Abflüs­sen und glu­ckern­de Geräu­sche, wenn das Was­ser abfließt, wei­sen auf eine sich ent­wi­ckeln­de Ver­stop­fung hin.

Rohr­or­tung

Neben die­sen Arbei­ten zählt auch die Rohr­or­tung zu unse­rem Leis­tungs­spek­trum. Auf die­se Wei­se kön­nen selbst bei sehr alten Gebäu­den die Ver­läu­fe der Rohr­lei­tun­gen doku­men­tiert wer­den.

War­tung der Regen­ent­wäs­se­rung sowie Fett­ab­schei­der

Von beson­de­rer Bedeu­tung ist das The­ma Rohr­rei­ni­gung auch in den Berei­chen Regen­ent­wäs­se­rung und Fett­ab­schei­der. Da sich Stark­re­ge­n­er­eig­nis­se nicht genau vor­her­sa­gen las­sen, muss die Funk­ti­ons­fä­hig­keit der Regen­ent­wäs­se­rung jeder­zeit gewähr­leis­tet sein. Hier bie­ten wir die ent­spre­chen­den War­tun­gen an. Bei der Ent­sor­gung von Fett­ab­schei­der­in­hal­ten ist das Ein­be­zie­hen der fett­füh­ren­den Lei­tun­gen wich­tig, damit auch sie nicht auf Dau­er ver­stop­fen.

Gabriele van Boxmer, Geschäftsführerin RKT-NRW

Gabriele van Boxmer, Geschäftsführerin RKT-NRW

GABRIELE VAN BOXMER

GESCHÄFTSFÜHRERIN RKT-NRW

Inzwi­schen füh­re ich die RKT-NRW GmbH seit fast 20 Jah­ren. Wir haben uns zum obers­ten Ziel gesetzt, Ihre Pro­ble­me wirk­lich zu lösen und nie­mals zusätz­li­chen Pro­ble­me zu schaf­fen.

RKT-NRW Büro Brüg­gen

Per­sön­lich für Sie erreich­bar:

Mo.-Fr: 08:00 – 17:00Uhr
Kon­takt­for­mu­lar

Kon­takt­for­mu­lar







Not­dienst

0 800 203 203 2 (kos­ten­frei)
24 Stun­den Ser­vice
Gabriele van Boxmer, Geschäftsführerin RKT-NRW

Jetzt mit einem Spe­zia­lis­ten spre­chen!

RKT-NRW Büro Brüg­gen

Per­sön­lich für Sie erreich­bar:

Mo.-Fr: 08:00 – 17:00Uhr

RKT-NRW Büro Duis­burg

Per­sön­lich für Sie erreich­bar:

Mo.-Fr: 08:00 – 17:00Uhr
Kon­takt­for­mu­lar

Kon­takt­for­mu­lar







Abfluss­ver­stop­fung vor­beu­gen
Ein­satz­ge­bie­te der Rohr­rei­ni­gung
Ers­te Anzei­chen » Geruchs­be­läs­ti­gung durch Abfluss
Wie wird bei einer Rohr­rei­ni­gung pro­fes­sio­nell vor­ge­gan­gen?
Was pas­siert im Anschluss an die eigent­li­che Besei­ti­gung der Roh­ver­stop­fung
Wel­che Metho­den kom­men bei der Rohr­rei­ni­gung zum Ein­satz?
Unser Rat­ge­ber zur Rohr­rei­ni­gung

Abfluss­ver­stop­fung vor­beu­gen

Dirk van Boxmer, Geschäftsleitung RKT-NRW

Tipp: Wir raten aus der Erfah­rung von Abfluss­frei-Gelen ab, denn die­se hin­ter­las­sen oft Rück­stän­de die Aus­här­ten und dann aus­ge­trennt wer­den müs­sen

  • Aus Erfah­rung raten wir unse­ren Kun­den immer davon ab, Abfluss­frei-Gele zu nut­zen. Die­se wer­den zwar ger­ne von Anbie­tern emp­foh­len da sie sich durch ihre flüs­si­ge Form bes­ser ver­tei­len. Jedoch kön­nen die­se Rück­stän­de hin­ter­las­sen, die ver­här­ten und das Rohr nur zusätz­lich ver­stop­fen.

Es gibt eini­ge Din­ge, die Sie selbst beach­ten kön­nen, um ver­stopf­ten Abflüs­sen vor­zu­beu­gen.

Es ist zu emp­feh­len, Ihren Abfluss ein­mal pro Woche für eini­ge Minu­ten mit hei­ßem Was­ser zu bear­bei­ten. Dies kann schon leich­te Ver­stop­fun­gen besei­ti­gen.

Abfluss-Sie­be kön­nen Ver­schmut­zun­gen auf­fan­gen, bevor die­se über­haupt in das Rohr gelan­gen kön­nen. Dies kön­nen Sie sowohl in der Küche als auch im Bad tun. Ent­fer­nen Sie Essens­res­te und Haa­re früh­zei­tig, da die­se den Siphon ver­stop­fen kön­nen.

Fett­be­las­tung ist ein gro­ßes Pro­blem bei der Ver­stop­fung von Roh­ren. Ver­su­chen Sie also, die Fett­be­las­tung im Abwas­ser so gut es geht zu ver­mei­den, indem Sie z.B. fet­ti­ge Pfan­nen vor­her mit einem Küchen­tuch aus­wi­schen.
Ent­sor­gen Sie kei­ne Essens­res­te oder Hygie­ne­ar­ti­kel in der Toi­let­te. Müll gehört in die Ton­ne, denn die­ser ver­stopft auch das Rohr des WCs.

Ein­satz­ge­bie­te der Rohr­rei­ni­gung

Sie kön­nen eine Rohr­rei­ni­gungs­fir­ma immer dann zur Hil­fe rufen, wenn jeg­li­che Arten von Abflüs­sen bei Ihnen ver­stopft sind.

Dazu zählt das Spül­be­cken in der Küche eben­so wie die Spül­ma­schi­ne. Im Bade­zim­mer kann es zu Ver­stop­fun­gen der Toi­let­te und der Dusch- bzw. Bade­wan­nen­ab­flüs­se kom­men. Auch im Kel­ler gibt es mög­li­che Ver­stop­fun­gen bei der Wasch­ma­schi­ne, diver­sen Abflüs­sen oder Rohr­lei­tun­gen. Ver­stop­fun­gen kön­nen nicht nur im Haus, son­dern auch rund­her­um auf­tre­ten, bei­spiels­wei­se im Kanal oder der Regen­rin­ne.

Wel­che Art der Ver­stop­fung auch vor­liegt – las­sen Sie sich von einem Pro­fi hel­fen, um das Pro­blem pro­fes­sio­nell, schnell und vor allem nach­hal­tig zu behe­ben.

Ers­te Anzei­chen » Geruchs­be­läs­ti­gung durch Abfluss

Das ers­te Anzei­chen von Ver­stop­fun­gen oder ande­ren Pro­ble­men mit den Abfluss­lei­tun­gen oder Roh­ren ist die Ent­ste­hung von unan­ge­neh­men Gerü­chen. Die­se Geruchs­be­läs­ti­gung durch den Abfluss kann vie­le Ursa­chen haben und endet fast immer in einer auf­wen­di­gen Rohr­rei­ni­gung.

Ein wei­te­res Indiz, dass Sie bereits früh­zei­tig und sel­ber erken­nen kön­nen, ist ein lang­sa­mer oder schwer­fäl­lig ablau­fen­der Abfluss.

Rohrreinigung | RKT-NRW

Wie wird bei einer Rohr­rei­ni­gung pro­fes­sio­nell vor­ge­gan­gen?

 1. Prü­fen der Ent­wäs­se­rungs­si­tua­ti­on

Wo lie­gen die Roh­re, ist es ein Ein- oder Mehr­fa­mi­li­en­haus. Sys­te­ma­ti­sche Ursa­chen­for­schung, lau­fen Wasch­be­cken und Toi­let­te unab­hän­gig von­ein­an­der ab, wo ver­lau­fen Rohr­lei­tun­gen?

Bei einer pro­fes­sio­nel­len Rohr­rei­ni­gung wird zunächst die Ent­wäs­se­rungs­si­tua­ti­on geprüft und somit eine sys­te­ma­ti­sche Ursa­chen­for­schung betrie­ben. Dabei wird geschaut, wo die Roh­re lie­gen und wie sie ver­lau­fen. Auch ist rele­vant, ob es sich um ein Ein- oder Mehr­fa­mi­li­en­haus han­delt. Ein wei­te­rer wich­ti­ger Fak­tor kann sein, ob Toi­let­te und Wasch­be­cken unab­hän­gig von­ein­an­der ver­lau­fen.

2.Prüfung auf Rat­ten­be­fall oder Unge­zie­fer­be­fall

Kame­ra­prü­fung und Netzer­su­che, um die Pro­ble­me nach­hal­tig zu Besei­ti­gun­gen, Nut­zung von Rat­ten­schutz­sys­te­men.

Der Rohr­rei­ni­ger wird über­prü­fen, ob ein Rat­ten- oder Unge­zie­fer­be­fall vor­liegt. Zu die­sem Zweck kom­men Kame­ras zum Ein­satz, um mög­li­che Nes­ter aus­zu­ma­chen, damit die Pro­ble­me nach­hal­tig besei­tigt wer­den kön­nen. Wir emp­feh­len unse­ren Kun­den dies­be­züg­lich immer die Nut­zung von Rat­ten­schutz­sys­te­men.

3. Besei­ti­gung der Ver­stop­fung durch ver­schie­dens­te Metho­den je nach aktu­el­ler Situa­ti­on

Die Ver­stop­fung eines Rohrs kann ver­schie­dens­te Ursa­chen haben. Häu­fig sam­meln sich Kalk- und Schmutz­res­te an, die dann die Ver­stop­fung her­bei­füh­ren. Aus Erfah­rung emp­feh­len wir unse­ren Kun­den immer, einen Fach­mann zu Rate zu zie­hen. Die­ser kann mit pro­fes­sio­nel­len Gerä­ten der Rohr­ver­stop­fung ent­ge­gen­wir­ken, indem er z.B. ein Rohr­rei­ni­gungs­ge­rät oder eine Rohr­rei­ni­gungs­spi­ra­le ver­wen­det. Der Pro­fi weiß genau, wel­che Metho­de die bes­te ist, je nach Art der Ver­stop­fung. Auf die­se Wei­se kön­nen Sie auch Pro­ble­me mit der Ver­si­che­rung ver­mei­den.

4. Rohr­ver­laufs­or­tung

Um zu erfah­ren, wo auf Ihrem Grund­stück Roh­re ver­lau­fen, kann eine Rohr­ver­laufs­or­tung durch­ge­führt wer­den. Dies ist dann hilf­reich, wenn sie bei­spiels­wei­se Tief­bau­ar­bei­ten auf Ihrem Grund­stück durch­füh­ren wol­len.

Die Rohr­ver­laufs­or­tung zeigt dem Mon­teur auf opti­sche und akus­ti­sche Art und Wei­se an, ob und wo sich im Unter­grund Roh­re befin­den. Die­se Metho­de kann Ihnen auf­wän­di­ge Ein­sät­ze von Bag­gern erspa­ren, denn dank der Rohr­ver­laufs­or­tung müs­sen nur klei­ne­re Berei­che im Boden aus­ge­ho­ben wer­den.

Was pas­siert im Anschluss an die eigent­li­che Besei­ti­gung der Roh­ver­stop­fung

Ihre Roh­re wur­den erfolg­reich gerei­nigt und funk­tio­nie­ren wie­der ein­wand­frei. Doch was kön­nen Sie für die Zukunft tun, um wei­ter­hin dafür zu sor­gen, dass es zu kei­ner wei­te­ren Rohr­ver­stop­fung kommt?

Eine Mög­lich­keit ist es, eine Rück­stau­si­che­rung ein­zu­bau­en, um sich vor Über­flu­tun­gen zu schüt­zen.

Ach­ten Sie dar­auf, dass die Pro­ble­me voll­stän­dig beho­ben wer­den, sodass die Roh­re nach­hal­tig gerei­nigt sind und die Ver­stop­fung nach kur­zer Zeit nicht erneut auf­tritt. Je nach Art der Pro­ble­ma­tik soll­ten Sie dar­über nach­den­ken, das Rohr­sys­tem sanie­ren zu las­sen, um wei­te­ren Ver­stop­fun­gen vor­zu­beu­gen.

Um ganz sicher zu gehen, las­sen Sie jedes Jahr 10% des gesam­ten Kanal­net­zes über­prü­fen. (sie­he Süw­Vo Abw des Lan­des NRW)

Dirk van Boxmer, Geschäftsleitung RKT-NRW

Tipp: Wie ver­hin­de­re ich wei­te­re Ver­stop­fun­gen

  • Rück­stau­si­che­run­gen als Schutz vor Über­flu­tun­gen
  • Nach­hal­ti­ge Rei­ni­gung der Rohr­sys­te­me
  • Even­tu­ell Pla­nung der Sanie­rung der Rohr­sys­te­me
  • Selbst­über­wa­chungs­ver­ord­nung
  • 10% des gesam­ten Kanal­net­zes pro Jahr prü­fen
    Süw­Vo Abwas­ser des Lan­des NRW Vor­schrift für Gewer­be­ge­bäu­de auch Misch­nut­zung

Wel­che Metho­den kom­men bei der Rohr­rei­ni­gung zum Ein­satz?

Vor­teil

  • Wen­dig
  • Folgt dem Rohr­ver­lauf bis zum Hin­der­nis
  • An der Öff­nung der Wel­le kön­nen ver­schie­de­ne Werk­zeu­ge mon­tiert wer­den
  • In ver­schie­de­nen Grö­ßen erhält­lich
  • Lässt sich u.U. belie­big ver­län­gern

Nach­teil

  • hän­di­scher Antrieb
  • es ent­ste­hen Ver­schmut­zun­gen im Arbeits­be­reich also in Ihrem Bad oder Ihrer Küche

Metho­de Rohr­rei­ni­gung mit Rei­ni­gungs­spi­ra­le / elek­trisch mecha­ni­sche Rohr­rei­ni­gung

Mit einer Rohr­rei­ni­gungs­spi­ra­le oder auch Abfluss­spi­ra­le kön­nen Abflüs­se manu­ell oder elek­trisch von Ver­stop­fun­gen befreit wer­den. Sie eig­net sich sowohl für den Heim­ge­brauch als auch den Gebrauch durch Pro­fis.

Eine Rohr­rei­ni­gungs­spi­ra­le ist ent­ge­gen der Asso­zia­ti­on kei­ne tat­säch­li­che Spi­ra­le, son­dern eine bieg­sa­me Wel­le, die sich einen guten Weg durch das Rohr bah­nen kann.

Die Rohr­rei­ni­gungs­spi­ra­le eig­net sich beson­ders bei leich­ten Ver­stop­fun­gen. Bei zu star­ken Ver­krus­tung ist die Ver­wen­dung von pro­fes­sio­nel­lem Werk­zeug erfor­der­lich.

Vor­teil

  • Wen­dig
  • Folgt dem Rohr­ver­lauf bis zum Hin­der­nis
  • An der Öff­nung der Wel­le kön­nen ver­schie­de­ne Werk­zeu­ge mon­tiert wer­den
  • In ver­schie­de­nen Grö­ßen erhält­lich
  • Lässt sich u.U. belie­big ver­län­gern

Nach­teil

  • hän­di­scher Antrieb
  • es ent­ste­hen Ver­schmut­zun­gen im Arbeits­be­reich also in Ihrem Bad oder Ihrer Küche

Metho­de Rohr­rei­ni­gung mit Saug­wa­gen

Saug­wa­gen die­nen dazu, flüs­si­ge Mate­ria­li­en mit Hil­fe einer Vaku­um­pum­pe abzu­sau­gen. Zusätz­lich kann das Mate­ri­al eben­so per Über­druck trans­por­tiert wer­den. Sie die­nen vor allem zur Rei­ni­gung von Kanä­len.

Mit einem Saug­wa­gen kön­nen vor allem grö­ße­re Kanä­le in kur­zer Zeit rei­ni­gen. Dazu zäh­len groß­flä­chig voll­ge­lau­fe­ne Kel­ler oder Tief­ga­ra­gen, Brun­nen kön­nen gerei­nigt und Roh­re frei­ge­spült wer­den.

Vor­teil

  • kann auch stär­ke­re Ver­schmut­zun­gen lösen
  • eig­net sich vor allem bei gro­ßen Kanä­len

Nach­teil

  • erreicht auf Grund sei­ner Grö­ße nicht alle Orte

Vor­teil

  • Schä­den kön­nen früh­zei­tig erkannt wer­den
  • kann die genaue Ursa­che fest­stel­len

Nach­teil

  • hohe Kos­ten durch einen zusätz­li­chen Auf­wand

Metho­de Rohr­rei­ni­gung mit Kame­ra­tech­nik

Mit Hil­fe eines Robo­ters kann eine Kame­ra durch das Abfluss­rohr geschickt wer­den, sodass in einem sau­be­ren Rohr Schä­den schnell erkannt und loka­li­siert wer­den kön­nen.

Soll­ten alle bis­he­ri­gen Rei­ni­gungs­ver­su­che nicht zum gewünsch­ten Ergeb­nis geführt haben, kön­nen Sie mit Hil­fe einer Kame­ra die kon­kre­te Ursa­che der Ver­stop­fung aus­ma­chen und gezielt dage­gen vor­ge­hen.

Vor­teil

  • Schä­den kön­nen früh­zei­tig erkannt wer­den
  • kann die genaue Ursa­che fest­stel­len

Nach­teil

  • hohe Kos­ten durch einen zusätz­li­chen Auf­wand

Metho­de Rohr­rei­ni­gung mit Fräs­ro­bo­ter

Fräs­ro­bo­ter haben den Vor­teil, dass sie die Arbeit im Kanal­rohr erle­di­gen kön­nen ohne, dass dazu die Stra­ße auf­ge­ris­sen wer­den muss. Sie kön­nen sich durch alle Arten von Ver­schmut­zun­gen frä­sen und sind dabei robust und platz­spa­rend.

Der Robo­ter eig­net sich für jeg­li­che Arten von Ver­schmut­zung und kann sich sogar durch zuge­wur­zel­te Roh­re jeder Grö­ße frä­sen.

Vor­teil

  • Fahr­bahn­de­cken müs­sen nicht mehr auf­ge­ris­sen wer­den
  • Sanie­rung statt aus­tau­schen
  • Robust
  • Platz­spa­rend
  • Auch in klei­nen Roh­ren ein­setz­bar

Vor­teil

  • rei­ni­gen nach­hal­tig und belüf­ten gleich­zei­tig Kanä­le und deren Anschlüs­se
  • durch die Düsen las­sen sich nicht begeh­ba­re Kanal­net­ze jeder Dimen­si­on rei­ni­gen

Metho­de Rohr­rei­ni­gung mit Hoch­druck­spül­wa­gen

Hoch­druck­spül­wa­gen die­nen dazu, Ver­schmut­zun­gen und Ver­stop­fun­gen mit Hil­fe ver­schie­de­ner Düsen in den Roh­ren im Haus und auch in den Haus­an­schluss­lei­tun­gen zu besei­ti­gen. Das Spül­was­ser wird mit Druck aus dem Was­ser­tank an die Rohr­wan­dung gespritzt, sodass die Abla­ge­run­gen gelöst und zum nächs­ten Schacht geschwemmt wer­den kön­nen.

Die Nut­zung eines Hoch­druck­spül­wa­gens eig­net sich beson­ders für die Rei­ni­gung von schwer zugäng­li­chen Kanä­len und Abwas­ser­sys­te­men oder schwer­wie­gen­de Ver­stop­fun­gen.

Vor­teil

  • rei­ni­gen nach­hal­tig und belüf­ten gleich­zei­tig Kanä­le und deren Anschlüs­se
  • durch die Düsen las­sen sich nicht begeh­ba­re Kanal­net­ze jeder Dimen­si­on rei­ni­gen

Unser Rat­ge­ber zur Rohr­rei­ni­gung

Wozu sind in Gebäu­den Rohr­lei­tun­gen ver­baut?

Sicher­lich sind die aller­meis­ten Gebäu­de mit Rohr­lei­tun­gen aus­ge­stat­tet, die ent­we­der fri­sches Was­ser ins Haus lei­ten und Sie stets mit sau­be­rem, fri­schem Nass ver­sor­gen oder in einem getrenn­ten Rohr­sys­tem Abwas­ser nach sei­ner Nut­zung wie­der aus dem Gebäu­de hin­aus lei­ten.

Gibt es Unter­schie­de bei Rohr­lei­tun­gen?

Je nach­dem in wel­cher Zeit das Gebäu­de gebaut oder saniert wur­de ist der dor­ti­ge aktu­el­le Stand der Tech­nik ver­baut wor­den, sodass sich in Gebäu­den ver­schie­de­ner Epo­chen ver­schie­de­ne Mate­ria­li­en oder Ver­le­ge­sys­te­me wie­der­fin­den. Ent­spre­chend die­ser Unter­schie­de kön­nen auch Unter­schie­de bei der Arbeit dar­an auf­tau­chen.

Haben Sie z.B. Roh­re aus Blei, wie sie frü­her üblich waren, so soll­ten Sie über eine Sanie­rung oder einen Aus­tausch der Roh­re gegen ungif­ti­ge und moder­ne Werk­stof­fe aus­wei­chen.

Menü